Pressebericht in Schwäbische Zeitung 10.12.2015 / Großhandlungen treffen sich zum Aktionstag

Die Repräsentanten der drei Großhandlungen Rau, LHG und Utz bei der ersten Nahversorgertagung. Foto: privat

BAD GRIESBACH / OCHSENHAUSEN (sz)
Mehr als 170 Teilnehmer sind zur ersten Nahversorgertagung ins niederbayerische Bäderdreieck gekommen. Eingeladen waren „Um’s Eck-Kaufleute“ und Dorfläden unter bürgerschaftlicher Regie der Markant-Großhandlungen Handelshaus Rau in Pfarrkirchen, LHG Eibelstadt und der Firma Utz aus Ochsenhausen.

Stefan Rau, verantwortlicher Geschäftsführer vom Handelshaus Rau in Pfarrkirchen, übernahm die Begrüßung. Der erste Abend diente der Unterhaltung und dem gegenseitigen Kennenlernen und fand in der Erlebnisgastronomie Haslinger Hof in Bad Füssing statt.

Nach der offiziellen Begrüßung am Sonntagfrüh durch Stefan Rau führte Rainer Utz, Geschäftsführer der Firma Utz, in das Tagungsprogramm ein. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt, um dann abwechselnd an zwei Workshops teilzunehmen. Im ersten Workshop wurden die Teilnehmer rund um das Thema Kaffee ausführlich informiert.

Der zweite Workshop befasste sich mit den Themen Wein und Käse. Ein Sommelier des deutschen Weininstituts kredenzte fünf ausgesuchte Weine und eine Käsefachberaterin reichte den passenden Käse.

Nach dem Mittagessen folgte ein spannender Vortrag von Alexander Huber, einem der bekanntesten Extrembergsteiger der Welt. Zuletzt gingen die drei Großhandlungen in einen kleinen Wettstreit. Jeweils ein Kunde der Großhandlungen stellte eine Marketingidee vor. Wer den lautesten Applaus erntete, wurde zum Sieger gekürt und mit einem Warenscheck in Höhe von 500 Euro belohnt. Der „Um’s Eck-Laden“ aus Aalen-Ebnat mit seiner Marketingidee „Dorfladenfest“ ging als Sieger hervor.

Zum Ende der Veranstaltung fasste Rainer Utz die Themen des Tages nochmals zusammen und stimmte die Gäste auf die nächste Veranstaltung ein: Diese wird die Firma Utz als Gastgeber im Frühjahr 2017 in Ulm ausrichten.

Initiates file downloadZeitungsbericht als pdf-Download